Download Aspekte der Arzneitherapie bei Intensivpatienten by Prof.Dr Rüdiger Dennhardt, Prof.Dr Ivar Roots, Dr. Gerhard PDF

By Prof.Dr Rüdiger Dennhardt, Prof.Dr Ivar Roots, Dr. Gerhard Heinemeyer, Dr. Hans-Joachim Gramm (auth.)

Intensivpatienten sind durch das Versagen von Vitalfunktionen bedroht und benötigen neben einer apparativen auch eine in depth medikamentöse Behandlung. Die durch die Anwendung eingreifender und hochdosierter Arzneimittel auftretenden Interaktionen, additionally Antagonismus, Synergismus, gegenseitige Induktion oder Hemmung des Metabolismus, wechselseitige Beeinflussung der Eiweißbindung und der Ausscheidung, sind nicht ausreichend bekannt. Ohne Berücksichtigung dieser Aspekte ist jedoch eine effektive Therapie des intensivmedizinischen Krankheitsbildes nicht möglich. Eine zusammenfassende Darstellung dieser Problematik der modernen Intensivtherapie existierte bisher nicht. In diesem Buch stellen Intensivmediziner und klinische Pharmakologen in ihren Beiträgen die organbezogenen, aber auch arzneimittelbedingten Besonderheiten bei Patienten, die einer Intensivtherapie unterliegen, dar.

Show description

Read Online or Download Aspekte der Arzneitherapie bei Intensivpatienten PDF

Best german_12 books

Evozierte Potentiale im Verlauf

Diese Zusammenstellung vermittelt einen ]berblick }ber den Stand der M|glichkeiten der evozierten Potentiale (AEP, SEP, VEP, MEP) in der Verlaufsbeobachtung und in der Quantifizierung neurologischer Befunde. Die Ergebnisse basieren auf langj{hrigen Untersuchungen verschiedener Arbeitsgruppen aus der Neurologie, Neurochirurgie und Neurop{diatrie.

Ein Algorithmus zur kapazitätsorientierten Bildung von Losen

Solange es technisch noch nicht möglich ist, die "Losgröße Eins" zu realisieren, müssen in Produktionsbetrieben die Lagerbestände durch geeignete Losbildung weiterhin möglichst gering gehalten werden. In diesem Band wird eine einfache, praxisnahe Rechenmethode vorgestellt, mit der der Disponent minimale Bestände erreichen kann.

Additional resources for Aspekte der Arzneitherapie bei Intensivpatienten

Sample text

B. das Cimetidin, fur G. 0 ~ 3'" ] 0; '0. 0 30 20 0 5 <1. 2. Verlauf der Plasmakonzentrationen und der Plasmaclearance von Pentobarbital bei einem Intensivpatienten mit Schadel-Him-Trauma und Verabreichung multipler Medikation. EinfluB von Miconazol (Daktar) auf die Plasmaspiegel das viele Interaktionen im Sinne einer Hemmung berichtet wurden [28, 30, 33, 52]. Interessanterweise fand sich aber kein Hemmeffekt auf das haufig bei Patienten mit Hirndruck angewendete Dexamethason [37] durch Cimetidin.

Allein diese 2 Beispiele verdeutlichen die Schwierigkeit, ein fur alle Pharmaka gleichermaBen optimales Dosierungsmodell zu erstellen. Infolgedessen wurden bereits spezifische, nur ftir bestimmte Arzneimittel geltende Nomogramme bzw. Computermodelle entwickelt, wie z. B. fur Aminoglykoside, Digoxin, Theophyllin, Phenytoin oder Lidocain (Burton et al. 1985). Eine solche individuelle Problemlosung tiber eine Vielzahl unterschiedlich zu handhabender Einzelmodelle ist jedoch fUr den Kliniker wenig hilfreich.

1984 Erhoht Adrenalin Grayson et al. 1953 a Weiner 1985 Feely 1984 Nifedipin a Untersuchung an Ratten und Kaninchen Auch wenn kein Krankheitsbild vorliegt, das einen direkten EinfluB auf die Leberdurchblutung hat, kann diese iatrogen, d. h. durch die verabreichte Medikation modifiziert werden. In Tabelle 3 finden sich Arzneimittel, die beispielhaft zeigen sollen, wie die Leberdurchblutung pharmakologisch beeinfluBt werden kann. Nifedipin als Vertreter der mittlerweile in der antihypertensiven Therapie weit verbreiteten Kalziumantagonisten fUhrt zu einer Steigerung der Leberdurchblutung von tiber 30% (Feely 1984).

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 18 votes