Download Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: by Thomas Ruhnau PDF

By Thomas Ruhnau

​Obwohl Auktionen und profit administration in verschiedenen Branchen bereits weitreichende Anwendung zur Ertragsoptimierung finden, sind diese Instrumente in der Automobilindustrie bis dato nahezu unberücksichtigt. Auf foundation einer fundierten theoretischen Aufarbeitung des Themenfelds wird in der vorliegenden Arbeit ein hybrides Distributionsmodell aus Auktion und profit administration entwickelt, das unter Berücksichtigung automobilspezifischer Marketingaspekte auf Ertragsmaximierung für den Automobilhersteller abzielt. Die Reifegrade erfolgskritischer Prozesse werden ergänzend ebenso betrachtet wie spieltheoretische Aspekte der Auktion im Distributionsmodell.

Show description

Read Online or Download Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: Hybride Distribution zur selbstregulierenden Fahrzeugallokation PDF

Similar management books

Management accounting: principles and applications

Administration Accounting: rules and functions adopts a brand new and available method of supporting readers know how administration accounting contributes to judgements in a number of organizational contexts. This ebook units out transparent motives of functional administration accounting innovations within the context of the appliance of those options to judgements.

Public Debt Management in der Europäischen Union: Langfristige Wirkungen staatlicher Finanzierungsstrategien

Die langfristigen Auswirkungen der staatlichen Schuldenstrukturpolitik auf die Finanzierungssituation der öffentlichen Haushalte standen bisher nicht im Blickpunkt finanzwissenschaftlicher Analysen. Dabei verfolgen die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sehr unterschiedliche Strategien des öffentlichen Verschuldungsmanagements.

Additional info for Auktionen und Revenue Management in der Automobilindustrie: Hybride Distribution zur selbstregulierenden Fahrzeugallokation

Example text

321 f. 104 Anzumerken ist, dass der Ort der Leistungserbringung nicht Teil des Produkts sein darf, da man ansonsten von einer Produktvariation ausgehen müsste. Die Zwangsklassifizierung der Kunden erfolgt im Falle der räumlichen Preisdifferenzierung, wenn der Nachfrager den Ort der Leistungserbringung nicht ändern kann. B. B. B. günstigerer Einkaufspreis) überkompensiert werden. 1 Einführung und Begriff der Auktion McAFEE/McMILLAN (1987, S. 701) definieren eine Auktion als Marktinstitution mit einem expliziten Regelwerk, das eine Ressourcenallokation auf Basis von Geboten durch die Marktteilnehmer festlegt, wobei unter dem Begriff Auktion sowohl das Anbieten zum Verkauf wie auch das Bieten zum Kauf verstanden werden soll.

128. Vgl. Phillips 2005, S 124. Vgl. Phillips 2005, S. 166. Vgl. 2 Vgl. Klein/Steinhardt, S. 45. Vgl. Pechtl 2005, S. ; Homburg/Krohmer 2009, S. 701; Kotler et al. 2007, S. 629. Vgl. Weis 2001, S. 321 f. 104 Anzumerken ist, dass der Ort der Leistungserbringung nicht Teil des Produkts sein darf, da man ansonsten von einer Produktvariation ausgehen müsste. Die Zwangsklassifizierung der Kunden erfolgt im Falle der räumlichen Preisdifferenzierung, wenn der Nachfrager den Ort der Leistungserbringung nicht ändern kann.

Danach wird die Zeit erneut angezählt. Gibt es kein weiteres Gebot, erfolgt nach Ablauf der Zeit der Zuschlag zugunsten des zuletzt genannten Betrages und der entsprechende Bieter gewinnt die Auktion. Fragen, die im Rahmen der spezifischen Ausgestaltung zu klären sind, können beispielsweise die genaue Zeit bis zum Zuschlag, Mindestpreisschritte oder Maximalgebote betreffen. B. bei der Versteigerung von Kunstwerken genutzt. Grundsätzlich kann die Englische Auktion alle Klassifizierungseigenschaften annehmen, wie beispielsweise als Single-Unit oder Multi-Unit Auktion.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 41 votes