Download Bacon und Kant: Ein erkenntnistheoretischer Vergleich by Kim, Shi-Hyong PDF

By Kim, Shi-Hyong

Somebody attracted to developing an highbrow connection among Kant and Bacon needs to first ask the query as to what similarity may exist among Kant, who performed a transcendental flip in philosophy, and Bacon, the general? of empirical philosophy. simply via such issues can one comprehend why Kants first Critique pronounces a brand new epoch in philosophy with a passage from, of? all issues, Bacons Instauratio Magna.

Show description

Read Online or Download Bacon und Kant: Ein erkenntnistheoretischer Vergleich zwischen dem PDF

Similar german books

Additional info for Bacon und Kant: Ein erkenntnistheoretischer Vergleich zwischen dem

Sample text

Demnach geht Kant hier mit großer Wahrscheinlichkeit davon aus, daß die Kopernikanische Hypothese des Weltsystems, anders als seine eigene Hypothese in der ersten Kritik, niemals apodiktisch bewiesen werden kann, sondern immer hypothetisch bzw. ‚regressus in indefinitum‘ bleibt, obwohl er niemals solche Art von Hypothese einfach wegwirft, wie er in der ersten Kritik sagt: „Daß es Einwohner im Monde geben könnte, ob sie gleich kein Mensch jemals wahrgenommen hat, muß allerdings eingeräumt werden“ (KrV B 521).

Seine Feststellung hängt übrigens eng mit _____________ 4 Jetzt in: Verra, V. ), Salomon Maimon, Gesammelte Werke, Bd. II, Hildesheim 1965, 499-522. Vgl. Kuntze (1912) 7. 2. Relevanz der Philosophie Bacons für Kant 33 seinem eigenen grundlegenden Verständnis der Philosophie zusammen, das besagt: „unsere Erkenntnis hat manches Reine und manches Reelle, nur zum Unglück ist das Reine nicht reell und das Reelle nicht rein“ (Maimon 1995, 211). Maimon befand sich quasi in einer Zwickmühle: Einerseits sah er immer noch die Notwendigkeit, daß beide Methoden zusammenarbeiten, andererseits fand er keinen weiteren Weg, wie sie zusammenarbeiten können.

H. eine begründete Annahme, enthält, und daß nicht Kopernikus, sondern erst Bacon „ein glänzendes Beispiel“ gab, – die nachfolgende Stelle Kants müssen wir von nun an festhalten – „wie durch Experimente die verborgene Beschaffenheit der Naturdinge könne aufgedeckt werden“, damit die Methode der Naturwissenschaft erst zu ihrem wahren Gleis gelangen konnte. Von selbst stellt sich dann wieder eine wichtige Aufgabe für vorliegende Untersuchung ein, nämlich die Frage danach, was Kant mit der verborgenen Beschaffenheit der Naturdinge meint, was „Experimente“ bei Bacon bedeuten und was Kant schließlich unter „Experimente“ Bacons versteht.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 3 votes